BNE erlebbar machen!

BNE erlebbar machen!

BNE vor Ort an weiterführenden Schulen verankern.
Das ist unser Projekt!

Anne-Frank-Realschule Ettlingen 2017-07-21T19:27:10+00:00

Project Description

Anne-Frank-Realschule Ettlingen

Im Zuge des neuen Bildungsplans an Realschulen in Baden-Württemberg, der im Schuljahr 2016/17 in Kraft trat, bildete sich im vergangenen Schuljahr eine Arbeitsgemeinschaft aus Lehrerinnen und Lehrern mit dem Ziel, die im Bildungsplan verankerte Leitperspektive “Bildung für nachhaltige Entwicklung”, kurz BNE, im Schulcurriculum zu implementieren.

Ziel des Schulcurriculums-BNE ist es, die Schülerinnen und Schüler zum mündigen Umgang mit den endlichen Ressourcen unserer Umwelt zu befähigen. Hierfür startete im Schuljahr 2016/17 Jahr ein Initiationsprojekt zum Thema “Recycling, Müll und Müllvermeidung”, das in den fünften Klassen durchgeführt wurde und den Auftakt zu einem sukzessiv wachsenden Spiralcurriculum darstellt.

Die Durchführung des Initiationsprojekts fand für alle fünften Klassen während einer fest verankerten Projektwoche statt. Der Stundenplan der Fünftklässler war während des Projektzeitraums identisch. Die einzelnen, im Vorfeld ausgewählten Fachbereiche steuerten fach- und themenbezogene Inhalte bei, die im Vorfeld in Fachkonferenzen erarbeitet wurden. So konnten die Projektteilnehmer die Thematik in ihrer ganzen Bandbreite erfahren.

Die Materialien zur Umsetzung sind dabei so aufbereitet, dass sie auch in künftigen Jahren von den Fachkollegen ohne zeitaufwendige Einarbeitung eingesetzt werden können. Besonderen Wert wurde der Praxisorientierung beigemessen. So organisierten die Schülerinnen und Schüler beispielsweise ein Frühstück, bei dem das Augenmerk auf die Verpackungen und die daraus resultierende Müllproblematik gelenkt wurde. Im weiteren Verlauf kam dann das Thema Recycling zum Tragen und es wurden Beispiele für Müllvermeidungsstrategien erarbeitet. Der Fachbereich Religion betrachtete zu Beginn der Durchführungswoche die Problematik unter ethischen und moralischen Aspekten und schloss die Woche mit einem Fazit.

Der fachübergreifende Aspekt wird dabei durch ein einheitliches Logo verdeutlicht, das mit finanziellen Mitteln der Klimastiftung für Bürger und den Vorstellungen der BNE-Kollegen umgesetzt wurde. Dieses Logo kennzeichnet die unterschiedlichen Arbeitsmittel, sodass diese sofort als BNE-Materialien erkannt werden.

Ausblick:
Jahr für Jahr wird eine weitere Jahrgangsstufe ins Spiralcurriculum eingebunden. Angedachte Themenbereiche: (virtuelles) Wasser, Energie, regenerative Energien.

Übersicht “BNE erlebbar machen!”