BAFA – Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

150824_thermostat-pixabayUm zusätzlichen Schwung in die ökologische Heizungsmodernisierung zu bringen, setzt das BAFA auf strategische Partnerschaften mit Kommunen, Verbänden, Energieberatern, Förderbanken, Architekten und Schornsteinfegern, die als sogenannte „Botschafter des Marktanreizprogramms“ die Förderung bekannter machen sollen. In diesem Rahmen kooperiert die Klimastiftung für Bürger mit der BAFA.

Der Wärmemarkt spielt für die Energiewende eine ebenso bedeutsame Rolle wie der Strommarkt. Heizung und Warmwasser machen immerhin 40 Prozent des Energieverbrauchs aus und produzieren ein Drittel der CO2-Emissionen.

Hauseigentümer können  mit dem Umbau einer Heizung einen eigenen Beitrag zur Energiewende leisten. Erneuerbare Energien können den Wärmeenergiebedarf für Heizung und Wasser bis zu 100 Prozent decken. Ob Solarthermie, Biomasseanlagen oder effiziente Wärmepumpe – Ein- oder Zweifamilienhausbesitzer können mit Förderung des Marktanreizprogramms ihre Heizungsanlage kostengünstig umstellen.

Mehr Informationen zum Marktanreizprogramm

BAFA Flyer Heizen mit Erneuerbaren Energien